Montag, 24. November 2014

Rezept für Zimtschnecken bzw. Cinnamon Rolls (oder auch Apfel-Zimt-Rollen)

Hallo meine lieben Schleckermäulchen,

nachdem ich gestern früh auf Instagram ein Foto meiner eben entstanden Cinnamon Rolls gepostet hatte wurden Stimmen nach dem Rezept laut.

Außerdem meine ich mich zu erinnern, dass diverse Mädels nach unserer Bloggersause auch nach dem Rezept verlangt hatten.

Und nachdem ich Euch (fast) keinen Wunsch abschlagen kann.... here we go:

Cinnamon Rolls
Zutaten:

- für den Teig:

  • 300 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Kardamon
  • 1 Ei
  • 75 g Butter (zimmerwarm)

- für die Zimtfüllung:

  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • Mischung aus ca. 100 g Zucker und 2 gehäuften TL Zimtpulver 

(im Originalrezept steht die halbe Menge Butter und Zucker, doch das finde ich deutlich zu wenig)

Ich gebe immer - entgegen aller Rezepte für Hefeteig - einfach alle (zimmerwarme) Zutaten für den Teig auf einmal in die Rührschüssel (ohne Vorteig ect.) und schlage ihn kräftig durch.
Dann zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (ich wickle ihn immer in eine Wolldecke ein).

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten und dazu Butter, Zucker und Zimt gut miteinander verrühren. Es sollte vor dem Bestreichen eine cremige Konsistenz haben.

Wenn der Teig sich sichtbar vergrößert hat (so ca. nach 3/4 Stunde) entscheidet ihr, was daraus werden soll.

Zimtschnecken:

Ihr rollt den Teig mit einem Nudelholz zu einem Rechteck (ca. 30 x 50 cm) aus. Dieses wird nun längs mit einem scharfen Messer halbiert, sodass zwei lange, schmale Rechtecke (je ca. 15 x 50 cm) entstehen. Dies ist nur ein kleiner Richtwert.

Die Teigplatten werden gleichmäßig mit der Zucker-Zimt-Paste bestrichen und dann von der langen Seite her eng und fest aufrollen. Dann mit einem scharfen Messer in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden (schneiden, nicht quetschen, sonst werden die Zimtschnecken nicht rund, sondern oval, schmecken aber genau so gut *g*).

Die einzelnen Scheiben auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Wenn ihr mögt, noch mit etwas der Butter-Zucker-Mischung bestreichen.
Mit einem Küchentuch bedecken und weitere 20 Minuten ruhen lassen.

Unterdessen den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann ca. 12 - 15 Minuten lang backen.

Cinnamon Rolls:

Dafür habe ich das Rechteck auf ca. 30 x 50 cm belassen und nicht mehr durchgeschnitten. Dann bestreichen und aufrollen wie beschrieben. Dann werden ca. 5 cm dicke Scheiben geschnitten und hochkannt (also so, dass man die Schneckenform von oben sieht) in eine bebutterte Auflaufform gelegt. Etwas Abstand zwischen den einzelnen Röllchen lasssen.

Diese Teile brauchen etwas länger im Ofen, so ca. 30 min. Guckt aber lieber schon vorher mal nach, wie die Farbe ist.

Dazu essen wir furchtbar gerne Vanillesoße! :o)

Apfel-Zimt-Rollen:

Die werden zubereitet wie die Cinnamon Rolls, nur schnipple ich noch kleine Apfelstückchen auf die Teigplatten, bevor ich sie aufrolle.

Am allerbesten schmeckt Hefegebäck natürlich noch lauwarm, aber das brauche ich Euch ja nicht zu sagen, oder?!?

Ich wünsche Euch gutes Gelingen!
Sollten noch Fragen offen sein, meldet Euch bitte!

Liebe Grüße,
Marlies




Kommentare:

  1. oh toll, vielen dank! gefällt mir prima, den geschmack habe ich förmlich auf der zunge und außerdem ist es hübsch anzusehen. ich freue mich aufs nach backen, ganz bald schon !!! liebe grüsse aus dem norden, es ist grau und nieselig... puähh... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Marlies!
    Na, das ist ja ein perfektes Rezept für mich! Ich muss das unbedingt bald probieren!
    Und bei Dir wird sogar de Teig bestens umsorgt und mit einer kuscheligen Decke gewärmt :-)
    Vielen Dank!!!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alle, die vorher von mir geschlagen werden, werden danach ganz lieb versorgt... *lol*

      Löschen
  3. Vielen Dank. Das klingt so lecker, das muss ich unbedingt ausprobieren.
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Marlies,
    ich hätte jetzt beinahe in meinen Bildschirm gebissen. Das sieht sooo lecker aus. Wird auf jeden Fall nachgebacken.
    Danke!
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Oh lecker, danke für das tolle Rezept!
    Das werde ich ganz bald mal ausprobieren!
    Klebt der Teig denn beim Einschlagen nicht an der Decke fest? ;-) Späßle! ;-)
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß zwar aus eigener Erfahrung, dass die Schwaben sparsam sind, doch beim Schlagen (und anschließenden Einwickeln des Teiges) sollte nicht auf eine Rührschüssel außen 'rum verzichtet werden... *giggel*

      Löschen
  6. Aaaahh! ... Juhuuu... Sofort ausgedruckt! Danke, liebe Marlies, dass du dein köstliches Rezept mit uns teilst. Die Zimtschnecken waren ja sooo lecker bei dir. ♥

    Liebste Grüße
    Katharina

    PS: Ich hoffe, du hast dir keinen Schnupfen beim Else-Shooting geholt. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank liebe Marlies für das Rezept... sieht toll aus und schmeckt bestimmt auch so, das werde ich bestimmt mal ausprobieren :o)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marlies,

    danke für das Rezept mit den Varianten!!! Klingt superlecker!

    Ganz liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich freu mich gerade soooo!

    Danke liebste Marlies,

    für das Rezept, ich hab den Duft gerade quasi wieder in der Nase und den Geschmack auf der Zunge...Nächstes Wochenende muss ich das nach backen!
    Bei diesen Rezept, werde ich wohl immer einen Zusammenhang zu dem tollen Wochenende im Oktober haben. <3
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen tollen Wochenstart!

    Liebste Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  10. Mhhhhhh.... Das klingt lecker!!
    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Jammi, jammi. Wie gut, dass wir am Mittwoch Besuch bekommen. Das hört sich so lecker an. Vielen lieben Dank.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  12. Das kling aber lecker!!!
    Wird auf jeden Fall ausprobiert, wäre eine tolle Sache für unseren süßen Frühstück. Da werde ich wahrscheinlich kämpfen müssen um was abzukriegen ;-)
    Danke für das Rezept!
    Schöne Woche und lieben Gruß, Lee

    AntwortenLöschen
  13. Hihihi, allerliebste Marlies, das Rezept hatte ich mir natürlich sofort besorgt, nachdem ich bei dir soooo lecker kosten durfte!!! Leider mag ja der Lieblingsmann keinen Zimt, so muss ich warten, bis genug Zimtesser hier sind, damit sich das backen auch lohnt...

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  14. Danke, liebe Marlies, für das Rezept, welches ich zeitnah testen werde. 😄

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  15. Lecker!!!
    Muss ich unbedingt am Wochenende ausprobieren!
    Ich danke dir für das Rezept!
    Am liebsten würd ich sofort loslegen, aber erst mal muss ich alle Zutaten besorgen.

    Liebste Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  16. Yummi! Heute endlich habe ich die Cinnamon Rolls ausprobiert. Meeegalecker! Ruckzuck waren sie weg! Das Rezept wird ins Repertoire aufgenommen! :-)
    Vielen Dank!
    Allerliebste Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen